Achtung! Ihr Anrufbeantworter kann Sie ruinieren!

Mar 10 • Deutsche Seite, Prima Pagina • 1380 Views • Commenti disabilitati su Achtung! Ihr Anrufbeantworter kann Sie ruinieren!

Humoreske

 Vor drei Wochen wollte ich, Ronco, meinen Freund Patanegra anrufen wegen eines Grundstückhandels. Doch Patanegra war nicht zuhause, es antwortete mir sein Anrufbeantworter (AB). *) Nachfolgend der Inhalt des Gesprächs:

AB Patanegra: „Patanegra ist derzeit nicht erreichbar. Bitte sprechen Sie nach dem Signalton…“.

Ich habe dann meine Nachricht auf Band gesprochen, es ging lediglich um eine leichte Korrektur des Verkaufspreises, mit Bitte um Rückruf. Zwei Tage später ging auf meinem Telefonanschluss der folgende Anruf ein (ich war leider nicht erreichbar, hatte aber meinen eigenen AB eingeschaltet):

„Hallo Ronco, hier ist der AB von Patanegra . Habe Patanegra zu erreichen versucht, aber er weilt für längere Zeit in Polynesien in den Ferien. Und so müssen Sie warten bis…“.

Mein AB unterbrach den AB von Patanegra brüsk: „Stopp, hör auf, auch Ronco ist für längere Zeit abwesend, und so verzichte ich auf den Signalton. Aber sage doch stattdessen mir, um was es geht, wahrscheinlich um diesen Grundstückhandel ?“.

AB Patanegra: „In der Tat. Meinst Du, wir können uns preislich einigen ? Ehrlich gesagt, Patanegra hat von mir aus gesehen das Geld gar nicht nötig…“.

AB Ronco: „Und Ronco das Grundstück meines Erachtens auch nicht“. Was sollen wir tun ?

AB Patanegra: „Tun wir beide doch etwas Gutes. Wir entscheiden selber, alles an Dritte zu verschenken. Ich das Grundstück, und du den Kaufpreis. Du rufst den AB der Bank von Ronco an, ich den AB des Notars von Patanegra. Die beiden AB-Freunde machen sicher gerne mit“.

AB Ronco: „Einverstanden. Aber wem spenden wir das Ganze ?“.

AB Patanegra: „Ist doch klar: Natürlich dem VBA, dem „Verein Bedürftiger Anrufbeantworter“.

*****

Fazit: Diese Geschichte ist natürlich skurril. Aber ist sie dermassen surreal wie sie auf Anhieb erscheint ? Sind wir nicht derzeit im Begriff, sukzessive die Geschicke menschlichen Handelns systematisch an Maschinen abzugeben ? Ist es nicht bereits heute so, dass die Automatisierung, Digitalisierung und Roboterisierung überall Menschen ersetzt, Arbeitsplätze vernichtet und in gewissen Bereichen den Menschen unnötig, ja überflüssig macht ? Und ist es nicht so, dass – ganz im Sinne des Zitats „Die Geister, die ich rief, werd’ ich nun nicht mehr los“ aus Goethes Ballade „Der Zauberlehrling“ aus dem Jahre 1797 – eine einsetzende Entwicklung ausser Kontrolle gerät und auch von ihren Urhebern nicht mehr aufgehalten werden kann ?

Möglicherweise sind Roboter leistungsmässig viel zuverlässiger, jedenfalls anscheinend viel wirtschaftlicher als Menschen. Aber es stellt sich die Grundfrage: Sind Maschinen wirklich die besseren Menschen ?

Ronco

 

Comments are closed.

« »